Schlagwort-Archive: Sofia Gubaidulina

Festival Strings Lucerne – Sofia Gubaidulina zum 85. Geburtstag

Sofia Gubaidulina

(c) F. Hoffmann – La Roche Ltd.

Luzern. Am 28. und 29. Januar 2017 finden in Luzern Konzerte anlässlich des 85. Geburtstags von Sofia Gubaidulina statt. Die Komponistin wird persönlich anwesend sein. Sofia Gubaidulina gilt heute als eine der bedeutendsten KomponistenInnen der Gegenwart. Geboren wurde sie in Tschistopol, in der Tatarischen autonomen Sowjetrepublik. Anlässlich ihres 85. Geburtstages beteiligen sich die Festival Strings Lucerne neben Orchestern wie Boston Symphony unter Andris Nelsons, Münchner Philharmoniker unter Valery Gergiev und der Staatskapelle Dresden unter Christian Thielemann an einer hochkarätigen Serie von Konzerten anlässlich des runden Geburtstages. Sofia Gubaidulina hat ihr Kommen angekündigt.

Ihre Musik ist von starker Spiritualität geprägt. Dabei bleibt die Sprache Gubaidulinas plastisch und gut nachvollziehbar, formal und dramaturgisch klar gezeichnet, voller Bezüge auf die musikalische Tradition und emotional von hoher Leuchtkraft, sodass sich das Hören ihrer Musik bereits bei der ersten Begegnung zu einem Erlebnis gestaltet. Es ist die Suche nach einer geistigen Welt, die vom alltäglichen Zeiterleben abgekoppelt ist. Aber ihre Musik ist nicht nur verinnerlicht, sie kann auch spielerisch-witzig sein. Typisch für Gubaidulinas Schaffen ist das nahezu vollständige Fehlen von absoluter Musik.

Programm für den 28. Januar in KKL Luzern, Luzerner Saal, 19:00 Uhr

Weiterlesen

Sofias Ritter: Vladimir Tonkha und Friedrich Lips – zum 80. Geburtstag von Sofia Gubaidulina

Belaieff Konzert-Reihe lädt am 30. September zum ersten Konzert in der neuen Saison  ein

(20:00 Uhr  in der Alfred-Schnittke-Akademie, Max-Brauer-Allee 24, Hamburg-Altona)

In diesem Konzert treten zwei Entdecker von Sofia Gubaidulinas Talent auf. Sie gehörten zu den Ersten, die ihre Musik aufführten, und zwar mit Beharrlichkeit und Fanatismus – zu einer Zeit, als die meisten noch keine Ahnung hatten, was sich hinter diesem Namen verbirgt. Um in den 60er und 70er Jahren in der UdSSR Aufführungen einer solchen Musik durchzusetzen, war eine gehörige Menge Mut erforderlich. Tonkha und Lips sind Co-Autoren vieler instrumentaler „Entdeckungen“, die uns aus den Partituren von Gubaidulina bekannt sind. Ihnen hat die Komponistin wichtige Werke gewidmet: Sieben Worte, In croce, De profundis, Zehn Präludien für Violoncello solo. Auch Solokonzerte mit Orchester hat Gubaidulina für sie geschrieben. Weiterlesen

Gubaidulina bei den Internationalen Weingartener Tagen für Neue Musik 2010

Vom 22. bis 24. Oktober 2010 finden wieder die Internationalen Weingartener Tage für Neue Musik statt.  Dort wird die „Grande Dame der internationalen Komponistenszene“, Sofia Gubaidulina, auf Einladung der Veranstalter persönlich anwesend sein und wird sich an allen drei Tagen an der Durchführung der Konzerte beteiligen. Weiterlesen

„Sotto voce“: Uraufführung von Sofia Gubaidulinas neuem Werk bei den Europäischen Wochen Passau

Passau. Bei den diesjährigen 58. Festspielen „Europäische Wochen Passau“ (10. Juni bis 18. Juli 2010) spielt das weibliche Geschlecht die Hauptrolle. „Frauengestalten – Frauen gestalten“ lautet das Motto des Festivals.

Einer der Höhepunkte von insgesamt 73 Veranstaltungen aus den Bereichen Musik, Tanz, Theater, Lesung, Film, Vortrag, Ausstellung und Podiumsdiskussion ist mit Sicherheit die Uraufführung am 30. Juni von Sofia Gubaidulinas neuem Kammermusikstück „Sotto voce“ für Viola, Kontrabass und zwei Gitarren. Spielen wird das Ensemble mobile. Weiterlesen

Gubaidulina mit dem Preis der Europäischen Kirchenmusik ausgezeichnet

Die russische Komponistin Sofia Gubaidulina wurde am 21. Juli 2009  im Rahmen des Kirchenmusikfestivals in Schwäbisch Gmünd mit dem Preis der Europäischen Kirchenmusik 2009 ausgezeichnet.   In der Ausgabe vom 22.7.09 schrieb die Remszeitung dazu: Weiterlesen

Improvisationsensemble ASTREJA in Hamburg zu erleben

gubaidulina_goedecke_090509Das Forum  Neue  Musik (Hamburg) veranstaltet  am Samstag, 9. Mai um  20 Uhr in Hamburg-Ottensen  ein Konzert mit  dem hochkarätig besetzten Ensemble Astreja (Sofia Gubaidulina, Viktor Suslin, Alexander Suslin, Heinz-Erich Gödecke).

Als bedeutsam für Gubaidulinas  kompositorische
Arbeit bezeichnet man die Improvisationsgruppe Astreja,
die Gubaidulina zusammen mit den  Komponisten
Wjatscheslaw Artjomow  und Viktor Suslin ins Leben rief.
Ziel der Gruppe, an der auch andere Komponisten mitwirkten,
war es, mit Instrumenten und Klängen zu experimentieren. Weiterlesen

Alfred Schnittke Akademie International präsentiert Werke von Sofia Gubaidulina

Am 27. März 2009, 20:00 findet in der Alfred Schnittke Akademie International (Max Brauer Allee 24, Hamburg-Altona) das nächste Konzert der Belaieff-Konzertreihe statt.

Im Programm:

Kontrabass-Präludien und Galgenliedern á 3 von Sofia Gubaidulina

Die Ausführenden:
Tatjana Bondarenko, Mezzosopran
Christian Roderburg, Schlagzeug
Alexander Suslin, Kontrabass

Das Programm ist ganz der Musik von Sofia Gubaidulina gewidmet, die zweifellos zu den wichtigsten Persönlichkeiten der zeitgenössischen russischen Musik gehört. Weiterlesen