Schlagwort-Archive: Sergej Prokofiew

„Endstation Sehnsucht“ mit Musik von Alfred Schnittke und Sergej Prokofjew am Opernhaus Oslo

Tennessee Williams berühmtes Drama „A Streetcar named Desire“ ist kein leichter Stoff: Die reiche Blanche DuBois wird mit dem Niedergang ihrer Familie, der Homosexualität und dem Tod ihres Mannes nicht fertig, zieht zu ihrer Schwester nach New Orleans und landet nach einer Vergewaltigung durch den Schwager im Irrenhaus. Der Choreograph und Hamburger Ballettchef John Neumeier adaptierte 1983 diesen Stoff für ein Ballett in Stuttgart, das damals von Marcia Haydée und Richard Cragun in den Hauptrollen getanzt wurde. 1987 fand dann die Hamburger Erstaufführung mit Colleen Scott und Ivan Liška statt.

Weiterlesen

Advertisements

Russische Impressionen am Niederrhein

russ_impress_smallAm 3. Oktober 2009 findet im „Wasserhäuschen-Wolfskuhlenhof“ in Rheinberg-Budberg (NRW) eine außergewöhnliche Veranstaltung statt: Ein Kammerkonzert gepaart mit einer Gemäldeausstellung mit Musik von u.a. Sergej Prokofieff und Gemälden von Dimitrij Prokofieff. Die ausführenden Musiker sind der Pianist des Mendelssohn Trios Berlin Andreas Frölich und der Cellist des Amati Ensembles Alexander Hülshoff. Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft des Generalkonsuls der russischen Föderation  F.W. Khorokhordin. Weiterlesen