Schlagwort-Archive: Lera Auerbach

Auerbachs Bearbeitung der „24 Präludien für Klavier“ von D. Schostakowitsch zum ersten Mal in Europa aufgeführt

Am 25. Juli 2011 kommt es im Rahmen des Verbier Festivals zur europäischen Erstaufführung Lera Auerbachs Bearbeitung der „24 Präludien für  Klavier“ von Dmitrij Schostakowitsch, welche sie für Viola und Klavier arrangiert hatte. Ihre Uraufführung erlebte die Bearbeitung im Juni 2010 beim Great Lakes Chamber Music Festival in den USA, gespielt wurden die Präludien von Kim Kashkashian (Viola) und Lera Auerbach (Klavier). In derselben Besetzung wird das Stück auch beim Verbier Festivals präsentiert, welches vom 15. bis 31. Juli 2011 stattfindet. Lera Auerbach ist dort zudem als Composer in residence geladen. Weiterlesen

Advertisements

„Eterniday“ von Lera Auerbach wird in Koblenz uraufgeführt

Lera Auerbach wird neben Mozart und Chopin, dessen 200. Geburtstag im Jahr 2010 begangen wird, im Mittelpunkt des ersten Konzertes der Reihe Koblenzer Konzerte am 25. April 2010  stehen. Die Komponistin hat für dieses Konzert das Auftragswerk „Eterniday“ (Hommage à W.A. Mozart) für große Trommel, Celesta und Streicher  geschrieben, welches unter der Leitung von Daniel Raiskin seine Uraufführung durch das Staatsorchester Rheinische Philharmonie erleben wird.

Lera Auerbach zu ihrem Werk: Weiterlesen

Lera Auerbachs Suite concertante zum ersten Mal in Deutschland aufgeführt

Hamburg, 9. November. In der Hamburger Laeiszhalle kam es am 9. November zur deutschen Erstaufführung der Suite concertante für Violine, Klavier und Streicher von Lera Auerbach.   Den Presseberichten nach zu urteilen war die Veranstaltung ein großer Erfolg: Weiterlesen