Archiv der Kategorie: Konzertankündigung

Ensemble „Anima“ überrascht mit neuer Programmausrichtung

Anima 2015_mittel
Das Vokalensemble „Anima“ aus Sankt Petersburg kommt zwar schon zum neunten Mal auf Einladung des Forum Russische Kultur nach Gütersloh, dieses Mal ist aber einiges anders. Das diesjährige Programm mit dem Titel „Meine Seele ist mit dir“ ist bunter geworden. Zwar hat sich an der Besetzung des Chors und an der künstlerischen Leitung durch Victor Smirnov nichts geändert, aber die Zusammenstellung der zur Aufführung kommenden Werke zeigt eine stärkere Konzentration auf die Darstellung der Entwicklung der russischen Musikkultur. Außerdem wird der Gesang um die Lesung von Puschkin-Gedichten bereichert, wenn die Sänger am Sonntag, 28. Juni 2015, um 18 Uhr nach ihrer Teilnahme am Aachener Festival „Chorbiennale“ in der Liebfrauenkirche, Kattenstrother Weg, auftreten. Weiterlesen

Advertisements

Russland Virtuos – Eine Reise durch 100 Jahre Russische Klaviermusik mit Veronika Shoot

v_shoot_160415

Veronika Shoot war 5 Jahre alt, als ihre Familie von Russland nach England emigrierte. Nur ein Jahr später bescheinigte Yehudi Menuhin dem Mädchen:  „destined to become a great pianist“. Ihren ersten Klavierabend gab Veronika mit sieben. Von 1998 an studierte sie als Vollzeitstipendiatin an zwei berühmten Londoner Musikschulen für hochbegabte Kinder – der Yehudi Menuhin School und der Purcell School. Ihre Professoren dort waren die renommierten Pianistinnen Irina Zaritskaya und später Tatiana Sarkissova. Im Alter von 12 Jahren war Veronika die jüngste Pianistin, die für die „Young Pianist Foundation“ an einer dreitägigen Konzertreise zum Amsterdamer Konservatorium und dem Königlichen Konservatorium Den Haag teilnehmen durfte. Von diesem Ereignis zeugt eine live CD-Produktion durch das Label YPF unter der Schirmherrschaft von Vladimir Ashkenazy. Noch während ihres Studiums an der Purcell School wurde Veronika eingeladen, mit dem Geiger Jack Liebeck bei einem Wohltätigkeitskonzert in der Gabriel-Oper im Schloss Versailles Ernest Chaussons Konzert für Klavier, Violine und Streichquartett  aufzuführen.

Weiterlesen

Herbstfestspiele mit den Stars der Klassik in Baden-Baden

Garanca_smallBADEN-BADEN. Die Baden-Badener Herbstfestspiele (22. bis 30. November 2014) im Festspielhaus Baden-Baden rücken näher. Tausende von Musikliebhabern kommen in die Schwarzwald-Stadt, derzeit sind bereits drei der neun Veranstaltungen ausverkauft, für besondere Höhepunkt wie die konzertante Aufführung der Bellini-Oper „I Capuleti e i Montecchi“ mit Elīna Garanča gibt es aber auch noch Karten unter Tel. 07221 / 30 13 101 oder www.festspielhaus.de.

Gleich das erste Konzert der Herbstfestspiele am 22. November, 19 Uhr, ist für Baden-Baden maßgeschneidert: Die französische Pianistin Hélène Grimaud beschwört die Kraft des Wassers und hat – ganz aktuell – noch die zweite Klaviersonate des Wahl-Baden-Badeners Johannes Brahms ins Programm genommen: mehr Baden-Baden geht kaum. Grimaud: Luciano Berio “Wasserklavier”; Toru Takemitsu “Rain Tree Sketch II”; Gabriel Fauré “Barcarolle Nr. 5”; Maurice Ravel “Jeux d’eau”; Isaac Albéniz „Almería“ (aus Iberia II); Franz Liszt „Les jeux d’eau à la Villa d’Este“; Leoš Janáček „Im Nebel 1“; Claude Debussy “La cathédrale engloutie“ (aus Préludes I) sowie: Johannes Brahms Sonate fis-Moll Nr. 2 op. 2.

Das London Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Yannick Nézet-Seguin kommt am Sonntag, 23. November ins Festspielhaus Baden-Baden. Solist des Abends ist der deutsche Pianist Weiterlesen

Olga Dowbusch-Lubotsky (Cello) und Dmitri Vinnik (Klavier) treten am 5. Oktober in der A. Schnittke-Akademie auf

Beginn: 20:00 Uhr

Programm:

Ludwig van Beethoven

Sieben Variationen für Violoncello und Klavier
über das Duett „Bei Männern,  welche Liebe fühlen“
aus der Oper „Zauberflöte“ von Mozart 

Dmitry Schostakowitsch

Sonate für Violoncello und Klavier Op. 40 (1934)
I. Allegro non troppo
II. Allegro
III. Largo
IV. Allegro

***************

Frédéric Chopin

Sonate für Violoncello und Klavier g-moll, op. 65
I. Allegro moderato
II. Scherzo (Allegro con brio)
III. Largo
IV. Finale (Allegro) Weiterlesen

Musikfestival PANTONALE in Berlin – von Klassik bis Tango

Vom 10. bis 12. Januar 2014

PastedGraphic_portrait_smallBerlin. Im Mittelpunkt der PANTONALE stehen das Akkordeon und sein Virtuose Aydar Gaynullin, der in seiner russischen Heimat als Musiker von Weltrang gilt. Ihn live zu erleben ist eine kleine Sensation: Kraftvoll und in atemberaubender Geschwindigkeit entlädt sich seine expressive künstlerische Energie in die Knöpfe seines Instruments, und innerhalb kürzester Zeit ist sein Publikum mitgerissen. Als Initiator dieses neuen Berliner Festivals präsentiert er eine einzigartige Zusammenstellung von Künstlern: Mitglieder der Berliner Staatskapelle unter Leitung von David Robert Coleman sowie hochkarätige und international erfolgreiche Musiker wie Alexei Ogrintchouk, Arkady Shilkloper, Sergei Nakariakov, Artyom Dervoed, Alexander Markovich oder Borislav Strulev. Sie alle fügen in der PANTONALE eine Vielfalt von Musikstilen – Klassik, lateinamerikanische Musik, populäre Lieder und zeitgenössische Kompositionen – zu einem faszinierenden Ganzen zusammen und unterstreichen so die große Bandbreite dieses wandlungsfähigen Instruments. Weiterlesen