Der Chef des Bolschoi-Balletts, Sergej Filin, kommt zur Behandlung nach Deutschland

Moskau. RIA  Novosti teilt mit, dass der Chef des Bolschoi-Balletts, Sergej Filin, der sich nach einem Säureattentat in einem Moskauer Krankenhaus befindet, am kommenden Montag, 4. Februar 2013, zur weiteren Behandlung nach Aachen reisen soll.

Die Pressesprecherin des Bolschoi-Theaters, Katerina Nowikowa, verkündete, dass das Theater über keine weiteren Informationen über die geplante Behandlung in Deutschland verfüge. Am 17. Januar hatte ein unbekannter Angreifer dem künstlerischen Leiter des Bolschoi-Balletts Säure ins Gesicht geschüttet. Dieser wurde mit erheblichen Verätzungen im Gesicht und an den Augen in ein Moskauer Krankenhaus gebracht. Zu dem Vorfall leitete die Moskauer Polizei ein Ermittlungsverfahren ein. Verdächtige gibt es zurzeit noch keine.

Quelle: RIA Novosti

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s