Im Dezember finden mehrere Erstaufführungen von Gubaidulinas Werken statt

Hamburg. Musikverlag Sikorski kündigt im Dezember 2012 gleich vier Erstaufführungen von Werken der russischen Komponistin Sofia Gubaidulina an, deren Kompositionen bereits seit vielen Jahren von diesem Verlag erfolgreich herausgegeben werden. Am 3. Dezember erlebt das Werk „Labyrinth“ für 12 Violoncelli die amerikanische Erstaufführung im Harris Theater in Chicago. Es spielen Cellisten des Chicago Symphony Orchestra. Die polnische Erstaufführung des Bajankonzerts „Fachwerk“ durch Roman Yusipey (Bajan) und das INSO-Lviv Orchestra unter der Leitung von Stanislaw Welanik folgt am 5. Dezember in Krakau.

Eine weitere Erstaufführung findet einen Tag später im belgischen Lüttich (Liège) statt. Dort präsentiert das Orchestre du Conservatoire Royal de Liège am 6. Dezember unter der Leitung von Patrick Baton die belgische Erstaufführung der „Revuemusik“ für Sinfonieorchester und Jazzband. Der Konzertabend steht unter dem Titel „Jazz meets classic“.

Und auch Gubaidulinas „Die Leier des Orpheus“ für Violine, Schlagzeug und Streichorchester feiert im Dezember eine Premiere. In Moskau kommt es am 18. Dezember zur russischen Erstaufführung durch Thomas Zehetmair (Violine) und das Münchener Kammerorchester.

Quelle: Sikorski Verlage

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s