Forum Russische Kultur Gütersloh e.V. veranstaltet einen Liederabend

Mezzosopranistin Inka Noack und Irine Gorgadze am Klavier präsentieren ein
Konzert unter dem Motto „Nur wer die Sehnsucht kennt…“

Das Forum Russische Kultur Gütersloh e.V. verastaltet am 13. April 2012 einen  romantischen Liederabend im Studiosaal des Theaters Gütersloh. Das georgisch-deutsche Duo Inka Noack und Irine Gorgadze präsentiert dem Publikum ab 19.30 Uhr  Werke von Johannes Brahms, Mikhail Glinka, Peter Tschaikowsky, Max Reger sowie Hugo Wolf.

Seit mehr als 20 Jahren ist das  Forum aus Gütersloh ein erfolgreicher Vermittler zwischen den Nationen. Insbesondere der Kulturaustausch liegt dem Gründer und Vorsitzenden Franz Kiesl am Herzen: „Unsere Veranstaltungen sowie die entsprechende Künstlerauswahl sind gekennzeichnet durch eine große Leidenschaft zur russischen Musik und Mentalität.“

Inka Noack und die georgische Pianistin Irine Gorgadze treten seit fünf Jahren in ihrer Wahlheimat Ostwestfalen mit konzeptuellen Liederabenden auf. Im Dezember 2011 debütierten sie erfolgreich mit der Premiere von „Nur wer die Sehnsucht kennt“ im Kammermusiksaal der Oetkerhalle in Bielefeld und begeisterten dort ihr Publikum.

Zur Pianistin Irine Gorgadze aus Georgien pflegt das Forum Russische Kultur seit vielen Jahren eine intensive Verbindung. Sie begleitete bereits bei der ersten Konzertveranstaltung des Vereins auf der Studiobühne des Gütersloher Theaters das bekannte Cello-Duo Varshavsky und Lacoste.

Auch Sängerin Inka Noack ist der russischen Kultur verbunden, nicht erst durch ihren Urgroßvater, der in St. Petersburg lebte: „Als ich zum ersten Mal die Romanzen von Pjotr Ilitsch Tschaikowsky hörte, war ich sehr ergriffen. Die melancholischen und kraftvollen Lieder und die poetischen Texte gewähren einem einen tiefen Einblick in die russische Seele.“ Die Tschaikowsky-Vertonung des einprägsamen Gedichtes von Johann Wolfgang von Goethe gibt am 13. April das musikalische Motto vor: „Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß was ich leide… ach!“ und „Der mich liebt und kennt, ist in der Weite.“

Ein besonderes Merkmal des Musikabends ist die lebendige Musikvermittlung. So werden die sorgfältig ausgewählten musikalischen Meisterwerke durch Erzählungen in ihren zeitlichen Kontext eingebettet. Wortgewandt und charmant präsentiert Inka Noack Anekdoten und Zitate aus dem Leben der jeweiligen Komponisten und vermittelt so einen direkten Zugang zur Musik. Mit Spielfreude und ihrer Vielseitigkeit erreicht das Duo sofort die Anerkennung des Publikums und gilt inzwischen als Geheimtipp der regionalen Klassikszene.

Inka Noack absolvierte ihre Gesangsausbildung am Hamburger Konservatorium. Opernstudium und Meisterkurse folgten. Engagements als klassische Sängerin und Schauspielerin führen sie an Theater in Hamburg, Freiburg und Bielefeld. Weiterhin ist sie als Stimmtrainerin und Vocal Coach tätig. „Mit allen Sinnen arbeiten: Augen, Ohren, Stimme, Emotionen – das ist eine unendliche und kreative Quelle. Was will ich mehr!“ sagt die leidenschaftliche Musikerin über ihre vielseitigen Tätigkeiten.

Irine Gorgadze absolvierte ihr Studium am staatlichen Konservatorium in Tiflis, Georgien. Ihre Ausbildung als Konzertpianistin, Korrepetitorin und Kammermusikerin vertieft sie anschließend mit einem Aufbaustudium zur Konzertbegleitung und lehrt als Dozentin an dieser Hochschule. Heute lebt und arbeitet sie als Pianistin und Klavierlehrerin in Bielefeld und Tiflis. Sie begleitet namhafte internationale Sängerinnen und Sänger wie Paata Buchuladse und Lado Ataneli. Im Bereich Kammermusik steht sie mit bekannten Instrumentalisten auf der Bühne.

Mehr dazu: unter www.forum-russische-kultur.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s