In Basel finden die 7. Internationalen Arthur Lourié Musiktage statt

(15.- 19. November 2011)

Arthur Lourié, Paris, 1926. Photo: Jerôme Lontres

Basel. Die diesjährigen Musiktage Arthur Lourié mit Veranstaltungen aus Musik, Film und Literatur stehen im Zeichen des „Jahres der Russischen Kultur in der Schweiz“ unter der Schirmherrschaft des russischen Präsidenten Dmitrij Medwedew und  der Bundesrätin der Schweiz Doris Leuthard.

Als musikalischen Höhepunkt kündigt die Lourie-Gesellschaft die Weltpremiere von „Sibylla Dicit“ für 12 Frauenstimmen und Ensemble an – das letzte Werk aus der Feder des St. Petersburger Komponisten Arthur Lourié (1892-1966). Es wird  am 18. November im Rahmen des großen Konzertabends aufgeführt.

Außerdem kommt nach Basel der bekannte russische Schriftsteller Michail Schischkin. Er liest aus seinem preisgekrönten Buch „Venushaar“, welches im Frühjahr dieses Jahres auf Deutsch erschienen ist. Nach der Lesung ist eine Diskussion mit ihm und dem Literaturexperten Ilja Karenovics geplant.

Am 19. November wird der Frage nachgegangen: Was hat das weltberühmte Partisanenlied „Bella Ciao“ mit Russland zu tun? Anschließend erklingt eines der prägnantesten Flötenwerke des Komponisten Lourié „La Flûte à travers le Violon“. Alle Veranstaltungen werden unter folgender Adresse stattfinden: Ackermannshof, St. Johanns-Vorstadt 19/21, Basel.

Näheres zum Programm erfahren Sie unter: www.lourie.ch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s