Regisseur Boris Pokrowskij ist tot

Moskau, 6 Juni. Der russische Theaterregisseur Boris Pokrowskij ist gestern in Moskau im Alter von 98 Jahren verstorben, berichtete die russische Nachrichtenagentur ITAR-TASS. Pokrowskij wurde in Russland sowie im Ausland vor allem durch seine legendären Regiearbeiten im Bolschoj Theater bekannt – wie z.B. zu Tschaikowskijs Opern „Eugen Onegin“ und „Pique Dame“. Er bekam daraufhin zahlreiche Regieaufträge von renommierten Theaterhäusern aus der ganzen Welt.
Pokrowskij begann seine Arbeit im Theater als künstlerischer Leiter und Regisseur des Opern- und Ballett-Theaters in Gorkij. Bereits während der Kriegsjahre kam er als Regisseur zum Bolschoj Theater und wurde sehr bald zum Chefregisseur des Hauses bestimmt. Dort blieb er bis 1982. Parallel zu seiner Arbeit im Bolschoj Theater gründete er in den siebziger Jahren in Moskau das  Kammermusiktheater (Kammeroper), welches sich unter seiner Leitung zu einem der führenden experimentellen Musiktheatern des Landes entwickelte.
Der russische Präsident Dmitrij Medwedew drückte höchstpersönlich seine tiefe Anteilnahme der Familie des Regisseurs aus.
Die Trauerfeier findet am Montag, dem 8. Juni, statt. Sie beginnt um 11:00 Uhr im Moskauer Kammermusiktheater. Dem folgt ein Trauergottesdienst in Bogojawlenkij Kathedrale. Beigesetzt wird der Künstler auf dem Nowodewitschi-Friedhof.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s