Kammermusiktheater in Moskau führt die Oper „Die Pantöffelchen“ von Tschaikowski neu auf

Aus Anlass des 200-Geburtstagsjubiläums von Nikolai Gogol kam es in der neuen Saison des Kammermusiktheaters in Moskau zur Neuauflage der Oper Die Pantöffelchen von Peter Tschaikowski. Der Komponist bediente sich seinerzeit bei der Erschaffung dieses Werks der literarischen Vorlage Die Nacht vor Weihnachten von Nikolai Gogol. Die diesjährige Premiere im Kammermusiktheater, welches unter der Leitung des berühmten Regisseurs Boris Pokrowskij steht, fand laut Angaben des russischen Kultura-Portals am 28. November statt. Die Regie führte Olga Iwanowa.

Das Theater realisierte in der Vergangenheit bereits eine ganze Reihe von Musikwerken auf seiner Bühne, deren Inhalt auf das literarische Schaffen von Nokolai Gogol zurückgeht. Zu nennen ist vor allem die Oper Die Nase von Dmitrij Schostakowitsch, mit der das Theater seine Eröffnung gefeiert hatte und bei deren Aufführung der Komponist Schostakowitsch persönlich anwesend war.

Zu weiteren Werken dieser Reihe zählen die Opern Die Spieler von Schostakowitsch, Der Mantel und Die Kalesche von Cholminow, Die Heirat und Der Jahrmarkt von Sorotschensky von Musorgsky sowie die Oper Der Revisor von Daschkewitsch, die erst letzte Saison ihre Uhraufführung im Kammermusiktheater erlebte. Der Komponist Daschkewitsch schuf dieses Werk auf Anregung des Theaterleiters Boris Pokrowskij.

Advertisements