Musikfestival „Frühling in Russland“ 2008

In Moskau hat vom 5. – 15. April das internationale Musikfestival für Kammermusik „Frühling in Russland“ stattgefunden. Das Festival wird bereits seit 2001 vom Kulturkomitee der Stadt Moskau organisiert und soll laut Russland-Aktuell den musikalischen Talenten aus ganz Europa die Möglichkeit bieten, vor einem großen Publikum ihr künstlerisches Können zu demonstrieren.

Nach dem Motto „Klassische Musik für die Massen“ hatten sich die Veranstalter u.a. zum Ziel gesetzt, an ein möglichst breites Publikum klassische Musik zu vermitteln.

Neben den Werken von russischen Komponisten wurden auch Werke einiger westeuropäischer Komponisten, wie Vivaldi, Händel, Mozart und Schumann dargeboten. Als besonderes Ereignis wurde die Aufführung eines Konzerts von Tichon Chrennikow im Glinka-Museum für Musikkultur angesehen. Der bedeutende sowjetisch-russische Komponist, war am 14. August 2007 im Alter von 94 Jahren gestorben. Er hinterließ ein sehr umfangreiches Oeuvre: 10 Opern, 5 Ballette, Filmmusiken und weitere zahlreiche Instrumental- und Vokalwerke, die zu Sowjetzeiten eine große Popularität in der UdSSR genossen.

Das Festival wurde u. a. von Mercedes Benz RUS gesponsert.

Näheres zu Chrennikow unter http://khrennikov.ru

Advertisements